Liebes Knie,

kannst du mir mal bitte erklären, warum du zur Zeit weh tust? Und vor allem so von jetzt auf gleich (ok innerhalb der letzten Stunde) wieder dick anschwillst? Bewegen lässt du dich ganz normal (bis auf das Druckgefühl ob der Schwellung), der Schmerz hält sich auch in Grenzen (eine 2-3 auf der Skala?), aber ist wieder ständig da.

Ich bin heut sicher auf viel unebenen Boden gelaufen – aber so im Gesamten doch eher wenig (und du warst da auch brav bandagiert und damit gestützt), angefangen hat es zwar mit dem Probelaufen der neuen Winterschuhe – aber das kann es auch nicht sein (und vielleicht hat es auch später angefangen – keine Ahnung, da standen andere Schmerzen im Vordergrund).

Erst dachte ich ja wieder die Psyche spielt verrückt und es war zu viel mit dem Angsttraining und deshalb tut es etwas weh – aber da du jetzt auch noch den Umfang vergrößerst, bin ich wieder unsicher.

Es ist sicher nicht schlimmes – das ist nicht meine Angst – aber ich würde es schon zu gerne verstehen und es verunsichert mich dann doch wieder.

Es sind die alten Ängste: dass ich da in einem dissoziativen Zustand bin und die Körperwahrnehmung wieder völlig verdreht ist oder dass ich das ganze bagatellisiere (wie halt früher auch alles was mit dem Körper zu tun hat), aber auch die Angst auszurutschen, zu fallen wird damit immer wieder deutlicher.

Vom Kopf her weiß ich, dass das alles grade nicht das Thema ist – nur was ist das Thema?

Ich weiß dass ich früher nicht grade nett war und selbst schwere Verletzungen runtergespielt und nicht wahrgenommen habe, unzählige Mal ein „warum sind sie bloß nicht früher gekommen“ gehört hab – das ist ja auch der Grund für die Vereinbarung im Zweifelsfalle den Arzt aufzusuchen. Und mir ist auch klar, dass ich das diesmal nicht gemacht hab (und ich bin mir immer noch sicher, dass es nur eine leichte Zerrung ist und daher der auch nichts anderes machen kann als eben bei Bedarf schonen), doch ich bemühe mich dir Rechnung zu tragen, dich zu stabilisieren und keiner weiteren Verdrehung auszusetzen.

Mehr kann ich da im Moment nicht tun, mehr bin ich grade auch nicht bereit zu tun. Ich hab mit der Angst schon mehr als genug zu tun. Dir ist – Gott sei Dank – nicht viel passiert. Du bist sicher allgemein in desolatem Zustand – doch auch da tue ich mein Möglichstes (und hab ja auch schon einiges erreicht wie du zugeben musst).

Sei also so lieb und krieg dich wieder ein – ich verspreche auch in nächster Zeit noch ein bisschen mehr darauf zu achten, dich nicht zu überfordern.

lieben Gruß

Dieser Beitrag wurde unter Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.