Nein!

Toll – das ganze kippt auch noch und ich hab Mühe nicht in extrem destruktives Verhalten zu fallen – mir auch noch bewusst zu schaden und das Knie jetzt zu versorgen, statt es erst recht zu ruinieren (so mit dem Hammer drauf rumhauen oder ähnliches).

Ja ich weiß – das alles wäre selbstverletzendes Verhalten und das hab ich ja hinter mir gelassen.

Doch ich hab wirklich Mühe das alles nicht einfach zu ignorieren, dem Knie damit zu schaden und all den körperlichen Mist einfach auszublenden.

So wie ein kleines Kind sich die Hände vor die Augen hält und meint, wenn es nichts mehr sieht, sieht man auch es nicht – den Körper, den Schmerz einfach ignorieren, dann ist er nicht da.

Alte Verhaltensmuster, die wieder an die Oberfläche drängen, die durchbrechen wollen und leider sehr sehr sehr verführerisch sind.

Dennoch klar als destruktives Verhalten erkennbar. Gäbe ja auch eine gute Ausrede – das was heute so in der Thera hochgekommen ist usw.

Sich selbst etwas vormachen.

  • Ich werde dem nicht nachgeben!
  • Ich werde jetzt das Knie bandagieren (und zwar weder zu fest noch zu locker)!
  • Ich werde dann Skills anwenden – bewusst und zielgerichtet!
  • Ich werde dem Drängen mir weh zu tun, mir zu schaden oder dem Knie den Schmerz auszuprügeln (oder draufzuhauen, damit es was hat das ihm weh tun kann) entgegenwirken und statt dessen, dem Knie irgendwas Gutes tun (wenn auch mit Todesverachtung)!
  • Ich werde eine mail schreiben – um den Druck mir zu schaden zu mildern, diesem Druck ein Ventil zu geben, in dem er kanalisiert werden kann ohne dass er mir schadet!
  • Ich werde die Krücken konsequent nutzen – egal ob ich grade glaube sie zu brauchen oder nicht – solange – bis ich mir wieder sicher bin, dass die Wahrnehmungen des Körpers auch etwas mit der Realität zu tun haben (keine Dissoziation oder sonst was Schmerzen ausblendet oder falsch darstellt)!
  • Ich werde jetzt das Notfallmittel nehmen und versuchen mich wieder einzukriegen, der Verzweiflung und der Autoaggression Herr zu werden!
  • Ich werde mich nicht von alten Verhaltensmustern verführen lassen! Sie kommen von den Widersachern – und ich werde mich nicht von ihnen beherrschen lassen!

Es hat zu viel Zeit und Kraft gekostet dem selbstverletzendem Verhalten einen Riegen vor zu schieben – viele Jahre – und ich werde diesen verdammten Riegen nicht wieder wegziehen und dem ganzen Mist die Tür öffnen!

Nicht heute!

Dieser Beitrag wurde unter destruktives Verhalten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.