Warterei

Heute wollte der Vermieter die Zählerstände ablesen, hat sich angekündigt und kommt nicht. Vermutlich ist zu viel Schnee, so dass er nicht fahren wollte.

Ist ja auch in Ordnung, doch ich warte hier den ganzen Tag her. Für mich ist es schwierig jemanden in die Wohnung zu lassen, den Vermieter besonders. Er ist sehr nett, es hat mehr damit zu tun, dass eben jemand in die Wohnung kommt – und zwar in jeden Raum – auch im Bad.

Ich verstehe auch, dass er nicht jeden einzelnen Mieter anrufen kann – trotzdem ist es für mich grad irgendwie blöd – da ich nicht weiß wann er nun zu kommen gedenkt – ob morgen oder irgendwann unter der Woche, nächstes Wochenende – steht alles in den Sternen.

Ansonsten hab ich wieder ein Grafik erstellt (noch nicht so wie ich gern hätte, aber es wird) und eine Tabelle – das ist ja vielleicht ein Akt – vor allem wenn es in der Tabelle noch Zeilenumbruch geben soll. Aber die Tabelle ist jetzt (mit einigen Tricks) erstmal soweit fertig, der Text der reinkommt nur provisorisch.

Jetzt geh ich erstmal den Schweinsbraten aufschneiden, damit ich ihn morgen dann einfrieren kann (und ich mich über die mitgebratenen Kartoffel hermachen kann – sehr lecker!)

Achja – bin nicht mehr ganz so glücklich über den Muskelkater, denn mittlerweile ist er doch arg heftig – aber immerhin: es ist ein Muskelkater und nicht ein eingeschnapptes Gelenk oder sonst was 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.