Sonnenspaziergang

Die Sonne strahlt und ich konnte nicht anders – ich musste raus und erstmal eine kleine Runde die Sonne genießen. War wunderbar und sehr schön und auch ein richtiges Auftanken.

Den restl. Tag werde ich zwangsläufig etwas ruhiger verbringen, da Arm, Knie und vor allem der Rücken streiken (ich gebe ja auch zu, dass ich mich von deren Grenzen grad nicht abhalten lassen wollte – und sie haben ja nun bis morgen auch Zeit um sich zu erholen – aber es wartet ja immer noch „Hiobs Brüder“ von R. Gablé auf mich)

Doch das war es wert. Es war eine tolle Luft draußen, die mich ganz automatisch tief einatmen lässt und mich störten noch nicht mal die Hundebesitzer die mich irritiert angafften, weil ich einfach nur da stand, das Gesicht zur Sonne geneigt, die Augen geschlossen und die Arme ausgebreitet – ein Aufnehmen der Natur und der Sonne mit allen Sinnen. Und als die selben Hundebesitzer mich auf dem Rückweg wieder überrundeten und dabei auch noch ein bisschen Rumgesinge mitbekommen haben (hab sie zu spät gesehen) – war der Ruf wohl völlig ruiniert – aber es hat einfach nur gutgetan und ich habe es genossen – in vollen Zügen.

Dieser Beitrag wurde unter Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.