Hypnose

Heute ist der letzte Hypnosetermin.

Im Frühjahr habe ich mit meinem Therapeuten zusammen überlegt, ob ich mit Hypnoseterminen bei einem ausgebildeten und seriösen Hypnosetherapeut etwas nach helfen möchte – das was dann da aufkommt im Theratermin mit EMDR bearbeiten.

So in etwa war der Plan. Der Thera hatte bei einem Hypnosetherapeuten auch eine Ausbildung gemacht und dieser gilt als Koriphäe auf dem Gebiet – also dort Termine ausgemacht.

Vereinbart hatten wir 10 Termine. Und von diesen ist heute der letzte.

Fazit: der Hypnosetherapeut ist schon älter, hat nur noch vereinzelt Patienten, da er eigentlich schon in Rente ist, macht mehr Vorträge und ähnliches.

Mit Sicherheit sehr seriös – das war mir wichtig.

Er ging sehr vorsichtig ran, besprach sich auch mit meinem Therapeuten und war ziemlich zögerlich.

Im Endeffekt liess er sich da nicht wirklich darauf ein, so dass wir mehr an der Oberfläche blieben.

Es war eine interessante Erfahrung, aber das was ich wollte, konnte ich damit nicht erreichen – an Erinnerungen kam fast gar nichts.

Doch wer weiss wofür es gut ist, oder was es sonst noch bewirkt hat.

Wenn ich es nicht versucht hätte, würde ich mich ewig fragen, ob ich damit weiterkäme. So ist das jetzt weitestgehend vom Tisch für mich.

Allerdings ist für mich auch heute klar: ich würde es niemals machen, wenn das nicht in Zusammenarbeit mit meinem Therapeuten laufen würde und die Termine auch so gelegt sind, dass der Thera abfangen kann, was da eventuell hochkommen könnte.

Dieser Beitrag wurde unter Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.