oben auf

Mittlerweile hab ich mich wieder ganz gut gefangen – noch ein bisschen aufpassen, dass es nicht zuviel wird, aber so für den „normalen“ Alltag wieder fit und munter.

Darüber bin ich auch heilfroh!

Der zusätzliche Tag in der Tischlerei ist noch etwas kritisch – weil ich da halt doch mehr mache – doch solange ich das im Auge behalte und dann entsprechend sonst keine großen Aktionen plane (wobei mir grade einfällt, dass ich versprochen hab am Di einen Schrank aufzubauen – also Freitag nichts tun!) – läuft es wieder ganz gut.

Allerdings muss ich in der Wohnung einiges aufholen – das blieb ja die letzten Wochen doch liegen – doch noch hält es sich in Grenzen.

Richtig gut: ich bekomme Ende des Monats einen Papyrus – der 3. Versuch – letztes Jahr beim Versand Frost bekommen und hat nicht überlebt, dieses Jahr die Knolle zu lange mit der Post unterwegs (und ich hab ihr dann mit ersäufen den Rest gegeben) – diesmal klappt es hoffentlich – auf jeden Fall freu ich mich drauf.

Dieser Beitrag wurde unter kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.