Sonntag

Ein ruhiger Tag, das war auch dringend nötig. Und offensichtlich fehlte auch Schlaf, obwohl ich im Moment eher viel schlafe. Nachdem ich dem gestern auch nachgab, war ich heute morgen das erste Mal wieder auch gefühlt – wach.

Die Versuche die Panem-Reihe zu schauen hab ich aufgegeben. Ich fand die Bücher damals  – naja – waren ok,. Aber die Filme – die Kameraführung macht mich schwindelig und die extemen Unterschiede in der Lautstärke wahnsinnig – mal so leise, dass man schon genau hinhören muss und dann wieder so extrem laut, dass man nur noch runterschalten kann.

Da würde ich selbst eine Story, die ich unbedingt sehen will, nicht anschauen. Und ich schätze, das wird in den weiteren Filmen nicht besser.

Modern Family hab ich die deutschen Folgen jetzt durch.

Ansonsten Gamepads getestet – ausgiebig. Und meinen Sportspielen nachgetrauert, die auf Win10 nicht mehr laufen und es offensichtlich auch dafür nicht gibt.

Eben alles in allem recht ruhig.

 

 

Veröffentlicht unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik | Hinterlasse einen Kommentar

Auszeit

Der Körper fordert eine Zwangspause. Mittlerweile geht es wieder etwas – zumindest kann ich mich wieder vom Bad entfernen. Betreuungstermin hatte ich dann vormittag abgesagt – hatte so keinen Sinn.

Veröffentlicht unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Grenzen, Leben, Psycho-Somatik | Hinterlasse einen Kommentar

Spiele und so

Ich soll zwei Gamepads testen. Soweit so gut. Nur leider laufen beide Spiele fürs Gamepad unter Win10 nicht, wie ich feststellen durfte.

Also online nach Spielen fürs Gamepad gesucht – und nicht wirklich viel gefunden (nur eins, dass aber auch nur einen Knopf vom Gamepad benötigt – hmm).

Dafür alte Spiele wiederentdeckt – wie Zuma oder Pflanzen gegen Zombies. Beide hatte ich mal für PC und siehe da – ich kann mit den alten Codes immer noch die Spiele freischalten.

Aber ich suche immer noch einmal Baseball und einmal Tennis. Oder ein niedliches Jump-and-Run-Spiel.

Wie kommt es eigentlich, dass die so aus der Mode gekommen sind für den PC?

Veröffentlicht unter Beziehungen/Kontakte, Leben, Psycho-Somatik | Hinterlasse einen Kommentar

Betreuung – und weiter geht’s

So fertig ich nach einem Wohnungstermin auch bin – zu merken, dass hier was passiert, dass es – sofern die Termine klappen, eben auch hier in der Wohnung klappt – und aktuell eben auch, dass ich hinterherkomme, dass Baustellen aufgearbeitet werden können – ist ein unglaublich gutes Gefühl.

Vorher gab es nochmal kurz ein Gespräch, nächste Woche wird sich jemand melden, der eventuell übernehmen könnte. Zwar kann der immer erst ab 16 Uhr, was für mich ja eher weniger gut ist, aber ich möchte das probieren, vielleicht geht das besser als ich denke.

So hab ich das auch gesagt.

Außerdem hab ich mich beim Koordinator heute auch bedankt, weil er sich wirklich bemüht, versteht und viel organisiert hat – immer im Kontakt mit mir und dabei war auch deutlich zu spüren: er nimmt mich ernst, sieht die Problematik, die da ist und diese auch durchaus als Aufgabe für die Betreuung und ist wirklich bemüht, da jemand passenden zu finden.

Es gab nicht einmal das Gefühl ich sei ja nur schwierig oder pingelig oder erwarte zu viel – was ja sonst immer kam (also von anderen Koordinatoren/Betreuern).

Für ihn ist das selbstverständlich, aber ich sehe das nicht so und daher bin ich ihm da auch wirklich sehr dankbar und wollte ihm das auch sagen. Auch, dass das wegen seinem Verhalten hier eben auch nicht zu einer Krise geführt hat, weil er mir da eine gewisse Sicherheit vermitteln konnte. Dieses „Verstanden fühlen“ ist wirklich viel wert!

Morgen hab ich nochmal eine Vertretung, der mit mir die Garage macht. Der wird nächste Woche auch den Großeinkauf mit mir machen. Der Koordinator nochmal Wohnung und  mit dem vielleicht-neuen-Betreuer  ein Kennenlerntermin – wenn dann von beiden Seitne grünes Licht kommt, wird er ab übernächster Woche dann übernehmen.

Da ich ja nun unsicher war, ob nicht dann der alte Betreuer auf der Matte stehen wird (wir hatten vor dem Krisengespräch Termine ausgemacht für nach seinem Urlaub, aber am Freitag war schon klar der letzte Termin in meinen Augen, aber da er dem Koordinator nichts gesagt hat, bin ich jetzt unsicher), hatte ich auch das angesprochen. Da wird sich der Koordinator auch drum kümmen, ein Gespräch steht ja eh an.

Ich bin grad einfach nur froh, dass sich eine Lösung abzeichnet, gleichzeitig aber nicht so viel Druck im Sinne von „das MUSS mit dem klappen“ da ist.

Veröffentlicht unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Leben, Psycho-Somatik | 1 Kommentar

dies und das der letzten Tage

Termin beim Ersatzthera: der Reha-Antrag ist jetzt endlich raus (und ich verstehe jetzt, warum er ihn nicht ausgefüllt hat, wir saßen da zu zweit über eine halbe Stunde und manche Daten hatte er einfach nicht, außerdem musste ich noch einen Selbstauskunftsbogen ausfüllen). Wie auch immer – es ist jetzt unterwegs und ich hoffe wirklich sehr, dass das durch geht.

Wenn nicht, hab ich ein ernstes Problem.

******

Kostenvoranschlag aus Hannover ist da, hab das gestern alles an den gesetzlichen Betreuer weitergereicht, der das mit der Kasse klärt. Sollte kein Problem sein, die Kasse hat ja schon gesagt, dass sie das übernehmen. Hannover besteht halt vorher auf eine schriftliche Kostenzusage.

*****

Die Wunde der Kleinen Maus wird sehr sehr langsam, aber immerhin kontinuierlich besser. Hoffe das bleibt so!

*****

Durch den Blog bin ich immer noch am Computer statt im Bett zu schlafen. Da ich auch die Schlafmedis vergessen hab, wird das eine interessante Nacht – weil für eins davon ist es defintiv schon zu spät.

*****

Gestern kam der Betreuer, der übermorgen mit mir die Garage macht, kurz vorbei um sich vorzustellen. Irgendwie kommt er mir bekannt vor. Da ich aber – wegen Blog – grad so unter Strom stand, war das nur sehr kurz.

Morgen mach ich mit dem Koordinator die Wohnung und denke diesmal schaffen wir auch alles, übermorgen dann Garage.  Und Sonntag hab ich dann frei – bis Dienstag. Ist auch echt dringend nötig grade.

*****

Gestern Treffen mit K. Ich mach mir um ihn Sorgen und wünsche ihm sehr, dass es ihm bald wieder besser geht.

*****

Mein Handy spinnt. Vor allem wenn es ausgeschalten war, kann ich danach über Stunden nicht telefonieren oder Nachrichten senden. Oft geht auch angerufen werden nicht, manchmal geht das. Manchmal erkennt es die Sim-Karte nicht, aber auch wenn – lässt sie sich nicht nutzen. Ist seit Dienstag so.

Grade da ich ja auch unterwegs dann Fahrer anrufen muss, ist das mehr als ungut.

Hoffe sehr, dass sich das bald wieder einpendelt, ein Neues ist echt nicht drin.

*****

Müsste eigentlich noch was anständiges Essen, ist mir grad aber zu viel – muss also eine Banane bis morgen früh reichen.

Veröffentlicht unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik | Hinterlasse einen Kommentar

Thera heute

Ein „Labertermin“. Was wohl für den Thera einige Erkenntnisse brachte („da leisten sie aber ganz schön viel und sind ja sehr aktiv“ zu einer Woche, die ich jetzt ja eher als „normale“ bezeichnen würde – im Gegenteil Betreuung und ohne Buchbinderei und Arzttermin war es sogar weniger).

Ich weiß gar nicht so genau was alles so Thema war – der Blog war neben den Aktivitäten noch Thema, aber mehr weiß ich nicht wirklich – für mich war es halt eher oberflächliches Gelaber.

Irgendwann merkte ich, dass ich Mühe hatte hier zu bleiben, das Sichtfeld grenze sich ein, Sehen wurde problematisch (immer ein Zeichen für immer weiter vom hier und jetzt entfernen – dissoziieren), so dass ich eigentlich mehr damit beschäftigt war wieder mehr ins hier und jetzt zu kommen. Ich merkte auch dass ich körperlich angespannter war und konnte dann davon auch „ablesen“, dass es in mir grad ziemlich brodelt.

Warum wusste ich aber nicht – es war kein Thema dabei, dass groß was ausgelöst hätte.

Im Nachhinein denke ich eher, es war auf der einen Seite schlechtes Gewissen „seine Zeit geklaut“ zu haben und für mich „Chance verschenkt“ – ich komm ja mit Laberterminen meistens nicht wirklich klar.

Das es auch um Leistung ging, war halt auch dieses „heute haben wir ja gar nicht gearbeitet“ und somit hab ich nichts „geleistet“.

Einfach doof halt, weil vom Kopf her ist mir schon klar, dass das auch wichtig war – weil er sich über Aktivität gewundert hat und ich mich darum, dass er da so viel Aktivität sieht, wo ich sie nicht sehe, weil es ja „weniger“ war als sonst. Da er ja immer eher Angst oder das Gefühl hatte, dass ich eben mich passiv ergebe (klar er kriegt Alltag ja sonst nicht mit und bei ihm geht es ja darum mal nicht zu funktionieren) und für mich dann oft ankommt, dass es nicht reicht. Von daher war gut und wichtig dass wir einfach mal Alltag als Thema hatten.

Trotzdem – für mich war es halt ein Labertermin und keiner, bei dem ich was „geleistet“ oder gearbeitet habe, sondern eben durch das Springen von Thema zu Thema eben eher den Gefühlen entflohen bin.

Was sonst schwierig ist, sind die neuen Räumlichkeiten. Es ist – laut. Und es gibt keinen Raum zum „runterkommen“. Zwar kann ich mich in die Toilette bzw den Raum mit dem Waschbecken flüchten, aber das ist natürlich auch ein Raum, der oft vor oder nach Terminen aufgesucht wird und somit kommt halt auch immer mal jemand.

Dazu kommt, dass die Toilette für mich nicht in Frage kommt, weil da eine so extrem laute Lüftung ist, dass ich schon im entspannten Zustand die Krise kriege.

Was aber heute auch deutlich wurde: für mich ist ein anderens Funktionieren-Level nötig draußen.

Unten ist eine Arztpraxis, die auch grade aufmacht wenn ich gehe, so dass im Treppenhaus viele (mind. 10) Leute stehen, bei denen man irgendwie vorbeischlängeln muss. Draußen ist halt Innenstadt und zentrale Bushaltestelle, die auch Umstiegsplatz ist – von daher auch dort sehr sehr viele Menschen.

In der alten Praxis bin ich quasi raus und hab vielleicht mal einen Fußgänger gesehen, aber im Prinzip war da nur der Taxifahrer – und der wusste, dass ich da dann meine Ruhe will. Von daher reichte ein funktionieren ohne Sprechen oder Blickkontakte usw.

Das ist jetzt anders – und erfordert damit ein deutlich höheres Level. Das wiederum hat dann zur Folge, dass der Termin nicht „nachgearbeitet“ werden kann – ich komm dann zuhause da auch nicht wieder in die Thematik rein. Somit geht auch viel – vor allem was Gefühle angeht – verloren. Ich verliere einfach die Verbindung.

Klar kann ich dann auf Verstandesebene mir das noch zusammenpuzzlen, aber das ist dann halt nur kopfgesteuert, das um das es eigentlich geht – die Gefühle – gehen dabei verloren.

Ich hab da auch schon versucht im Treppenhaus weiter oben etwas Abstand zu kriegen – aber es ist halt immer die Möglichkeit, dass da jemand kommt und sich dann natürlich auch fragt, was ich da mache.

Da suche ich also noch nach einer für mich auch umsetzbaren Lösung.

Veröffentlicht unter Beziehungen/Kontakte, Leben, Psycho-Somatik, Therapie | Hinterlasse einen Kommentar

passwortgeschützte Beiträge

Für diejenigen, die das Passwort schon haben:

Auf der Seite ist rechts in der Sidebar unter „Eine Warnung am Rande“ ein Button „Registrieren“.

Da draufklicken, dann öffnet sich ein Fenster, in dem ihr euch einen Benutzernamen geben könnt und eine E-mail-Adresse angeben. Diese ist nötig, damit euch ein Link zugesandt werden kann, bei dem ihr das Passwort festlegen könnt. Wichtig: ich hab keinen Zugang zu den Passwörtern, kann es euch also auch nicht nennen, wenn es vergessen wird. Aber es gibt

Der Link kommt innerhalb von Sekunden/Minuten. Nach erstellen des Passwortes könnt ihr euch dann mit eurem gewählten Nutzernamen und Passwort einloggen.

Ihr seht nun das Dashboard als Leser. Entweder gebt ihr dann selbst oben den Link zum Blog ein oder fahrt mit der Maus links oben auf alles-nur-psychisch.com und klickt dann auf „Zur Website“.

Dieses Anmelden müsst ihr eigentlich nur einmal machen.

Anschließend können die Passwörter wie bisher gewohnt eingegeben werden und werden dann auch erkannt.

Wer Probleme hat oder sich nicht zurecht findet – meldet euch bitte, ich helf euch dann weiter.

Es tut mir leid für die Umstände. Aber so viele passwortgeschützte Beiträge gibt es ja nicht und wie gesagt – eigentlich sollte sich der Browser das angemeldet sein merken.

Mir ist durchaus klar, dass das zum einen die Hemmschwelle für Passwortbeiträge erhöht, als auch die Bereitschaft des Aufwandes. Aktuell gibt es aber keine andere Lösung.

Für diejenigen die das Passwort (noch) nicht haben:

Das normale kann jeder haben, der sich bei mir kurz vorstellt, da geht es mir eher darum zu wissen, wer alles mitliest. Von daher einfach anschreiben/mailen.

Das PW², dass ja äußerst selten zum Einsatz kommt, bekommen nur diejenigen, die ich schon eine Weile kenne und von denen ich sicher bin, dass sie auf sich aufpassen können, da es hier durchaus auch sehr konkret werden kann und klar triggert. Hier geht es auch nicht um Beliebtheit oder fehlendes Vertrauen, sondern für mich klar um Selbstschutz.

 

Veröffentlicht unter Allgemeines, Beziehungen/Kontakte, geschützt, Leben, Psycho-Somatik | Hinterlasse einen Kommentar

Blog

Die letzten Tage war der Blog wegen erneuter Hackerangriffe offline. Da das ja schon häufiger mal war, gibt es deshalb jetzt doch einige Änderungen.

Zum einen musste ich das Theme ändern – ich bin noch nicht glücklich damit, aber es wird erstmal so bleiben.

Sollte es da irgendwo Probleme geben, bitte melden!

Eine weitere Änderung wird es für die passwortgeschützten Beiträge geben. So wie es aussieht wird dafür eine Registrierung nötig sein. Noch ist etwas unklar wie das laufen wird.

Entweder wird es über eine Registrierung laufen oder es muss neben dem Passwort noch eine Authentifizierung eingegeben werden. Da weiß ich grad selbst noch nicht wirklich wie es läuft und könnte ein paar Tester gebrauchen.

Denn dummerweise ist dann einmal authentifiziert auch kein Problem mehr – so dass ich das nicht selbst testen/rausfinden kann.

Von daher wird es ab und an einen Test-Eintrag geben, der passwortgeschützt ist. Wer ihn öffnen kann, darf mir gerne bescheid geben oder kurz kommentieren. Wer nicht – sagt mir bitte was für eine Meldung kommt.

Testweise würde ich gerne den einen oder anderen von euch als Leser registrieren (brauch dazu nur eine e-mail-Adresse) – um zu schauen ob es dann problemlos möglich ist auch die passwortgeschützten Beiträge zu lesen.

Es tut mir leid, dass da grad so ein Aufwand ist, aber es gab einfach keine andere Möglichkeit mehr. Sobald ich dann genauer weiß wie das mit den passwortgeschützten Einträgen am einfachsten ist, gebe ich nochmal bescheid.

Veröffentlicht unter Allgemeines, Beziehungen/Kontakte, Fragen, Leben, Psycho-Somatik | 1 Kommentar

Geschützt: Test Passwortschutz

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Veröffentlicht unter Allgemeines | Auch die Kommentare sind durch das Passwort geschützt.

Besuch

Gestern hatte ich ganz tollen und lieben Besuch von der lieben M. mit ihrer Tochter.

Beide haben eine sehr weite Fahrt auf sich genommen um mich zu besuchen – und ich hab mich wahnsinnig gefreut die beiden wieder zu sehen.

Es war ein sehr schöner Tag und ihr Besuch klingt bei mir immer noch positiv nach.

Abends wäre ja eigentlich Probe gewesen. Vor Ort standen wir dann zu zweit, später zu dritt. Nachfragen ergab dann, dass wir nicht mehr werden würden.

Da dann auch noch ein Pilger auftauchte und diese in der Regel da untergebracht werden, wo wir proben sollten, habe ich die Probe kurzerhand abgesagt. Hat so auch nicht so viel Sinn, weil ja nur die Hälfte da war und es eigentlich um einstudieren neuer Lieder gegangen wäre.

Mal sehen ob in 14 Tagen dann alle kommen (wobei eine für diesen Termin schon abgesagt hat, aber da sie ab September sowieso nicht mehr hier sein wird, da sie auswärts studieren will, sind da die neuen Lieder nicht so wichtig).

Es war ein sehr langer, aber auch sehr schöner Tag.

Veröffentlicht unter Beziehungen/Kontakte, Leben, Psycho-Somatik | Hinterlasse einen Kommentar