Wochenende

Ja es ist grad sehr unregelmäßig hier.

Aber so wirklich weiß ich nicht was schreiben. Ich versuche halt irgendwie zu überleben.

Nächste Woche klärt sich hoffentlich wie es mit der Betreuung weitergeht, dann ist noch MRT und sonst nur noch Physio. Mittwoch soll nochmal über die Therastunden gesprochen werden – also der Thera wollte da nochmal mit der Oberärztin sprechen. Wobei die Chancen gering sind.

Veröffentlicht unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik, Therapie | Schreib einen Kommentar

Donnerstag

Gespräch mit Betreuer lief gestern gut – Umsetzung der Änderung wird aber noch dauern.

MRT ist nächste Woche

Mit MissMutig unterwegs gewesen und das war sehr schön – aber ich war auch echt alle danahc.

Thera heute war – schwierig – sehr sogar. Es ist grad – frustrierend. Wirklich viel weiß ich vom Termin nicht mehr.

Der Beitrag von 2012 leider wieder so aktuell wie damals, ich bin müde, ausgebrannt und einfach nur mit den Kräften und Energien leider vor dem Tag am Ende.

Veröffentlicht unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik, Therapie | Schreib einen Kommentar

frustrierend

Ich werde immer – sprachloser. Dass ich mich in Krisenzeiten zurückziehe kenne ich ja. Aber ich merke, dass zum einen Sprechen immer schwerer wird, aber auch das Schreiben.

Weil ich grad nichts neues zu sagen habe – immer noch der alte Mist, immer noch die gleichen Probleme und Einschränkungen.

Es mag mal bessere und schlechtere Tage geben, aber insgesamt sind sie alle ziemlich schlecht. Nicht wirklich ein Ausweg in Sicht.

Um jedes Wort muss ich irgendwie – ringen. Beim Sprechen kenne ich das, beim Schreiben ist das eher neu.

Dabei war gestern ein sehr wichtiges Gespräch mit der Koordinatorin der Betreuer und morgen ist ein sehr wichtiges und schweres mit meinem Betreuer. Hoffe, dass da das Funktionieren übernimmt.

Veröffentlicht unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik | Schreib einen Kommentar

Wochenende

Die Trulla blieb kurzfristig entschieden bis gestenr da 🙂 – was echt schön war.

Gestern dann zwei unerwartete Päckchen bekommen. Einmal mit einfach nur traumhaften Plugs (vielen herzlichen Dank liebe K!) und einmal mit kleiner Schneekugel und Hosen (Liebe M, auch dir vielen Dank dafür). Persönliche Mail kommt noch, dauert aber leider aktuell etwas.

Ansonsten: ich dehne ja grad meine Ohrlöcher und hatte es dann wohl vorgestern etwas übertrieben. Jedenfalls blieb ich gestern hängen und es fing ziemlich an zu bluten, von daher musste ich dann auf den letzten Durchmesser wieder runter gehen. Jetzt nicht dramatisch oder sonst was – ich hab ja Zeit.

Psychisch: stabiler auf sehr niedrigem Niveau oder so. Also nicht so wirklich, aber minimal besser als letzte Woche, was eigenlich nur bedeutet, es ist nicht weiter bergab gegangen oder so.

Körperlich merke ich mein destruktives Verhalten der letzten Wochen (zugenommen, dadurch natürlich mehr Probleme mit Rücken, Knien, generell Schmerzen, Luft und Kondition usw).

Plan für heute: viel Ruhe, kein muss, nur kann.

 

Veröffentlicht unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik | Schreib einen Kommentar

Donnerstag

Die Trulla und ich hatten gestern keinen ganz so guten Start. Immer wenn die Bonsai-Tiger sich bewegten fing sie an zu fiepen, was auf Dauer dann echt nervig war.

Irgendwie fand ich auch keine Lösung – ich wollte sie jetzt auch nicht trennen (was sie auch nicht toll findet). Jedenfalls war das dann ein eher nervenaufreibender Tag und eine sehr sehr unruhige Nacht.

Um vier hab ich dann die Nacht beendet (aber um sechs mich dann mit der Trulla nochmal ins vorgewärmte Bett gelegt und ein Stündchen geschlafen – da waren die Bonsai-Tiger schon im Wohnzimmer).

Tagsüber gabs da heute aber kaum Probleme – lief alles recht entspannt und friedlich – vermutlich waren sie alle einfach nur kaputt von der Nacht.

Trotzdem überlege ich ernsthaft, ob ich sie die Nacht diesmal trenne – mal schauen.

Wie gesagt – tagsüber war dann alles ok und entspannt und easy – die Tiere verstehen sich und manchmal muss ich etwas bremsen, aber immer seltener.

Mit  Betreuer dann nochmal zum Baumarkt – ich brauchte nochmal ein paar Kleinigkeiten und hatte entschieden, dass ich mich mit einer Karnivore belohne für die letzten Wochen. Fürs Durchhalten.

Auch in der Hoffnung, dass ich endlich eine Drosera Scorpioides kriege, die ich ja schon lange suche (gabs da mal, aber offensichtlich nicht mehr – sie sollten Anfang diese Woche wieder was kriegen, aber war leider keine dabei). So wurde es halt ein kleiner Wasserschlauch – der wird ja irgendwann auch groß.

Ich wollte mich auch erkundigen, was ein Wasserdestilliergerät kostet. Im Moment  brauch ich mit CPAP-Gerät und Pflanzen gute 20 Liter destilliertes Wasser im Monat – da lohnt es sich mittlerweile, zumal das Besorgen in den günstigeren Läden immer schwieriger wird. Allerdings wird das dann wohl doch im Internet geholt werden nächsten Monat.

Heute nicht mehr viel: noch eine Hunderunde (und später eine kleine „um den Block“), bisschen Fernsehen und Quizzen, die Raubtiere füttern und dann hoffentlich noch etwas lesen und dann gut schlafen.

 

 

Veröffentlicht unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik | Schreib einen Kommentar

Mittwoch

Ich. Habe. Geduscht.

Und irgendwie sagt das leider ziemlich aus, wie es aktuell ist. Wenn das schon so erwähnenswert ist, weil es halt grad so gar nicht geht.

Dann (und teilweise davor) hab ich das Beistellteil, das mir ja gekippt war, so fixiert und mit weiterem Holz „Tischbeine“ gemacht, dass da nichts mehr kippt.

Das war mir wichtig, weil ja die Trulla heute kam und ich sie auch gern mit ins Wohnzimmer nehmen will. Zusammen mit den Bonsai-Tigern war mir das aber zu riskant, braucht ja nur ein Bonsai-Tiger blöd draufspringen.

Von daher ist das jetzt auch wirklich sicher.

Veröffentlicht unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik | Schreib einen Kommentar

Dienstag

Es ist immer noch sch…

Ich schaffe es nicht unter die Dusche. Was dazu führt, dass ich erst morgen sehr kurzfristig entscheiden kann, ob ich zur Physio kann – denn davor MUSS ich duschen.

Ich bin meinem Physiotherapeuten sehr dankbar, dass er da ganz flexibel ist und ihm das auch kurz vor dem Termin reicht.

Es nervt mich. Das so alles überfordert. Das so gar nichts geht.

Die Nächte sind – unruhig. Kaum eine Stunde am Stück. Tagsüber geht es besser – da schaff ich auch mal 2 Stunden.

Alles ist mühsam und anstrengend.

Heute früh kippte dann mein Beistelltisch – mit Glasterrarien – leider ging eins meiner liebsten kaputt. Im Endeffekt hatten wir Glück, denn der kleine Gnom lag dahinter und bekam ein paar Splitter ab – aber nichts passiert.  Ich brauch da dringend noch eine Abstützung.

Nun gut – es ist wie es ist. Irgendwie – aussitzen und hoffen, dass es bald wieder aufwärts geht. Wobei nicht weiter abwärts würde mir aktuell ehrlichgesagt auch schon reichen. Seufz.

 

Morgen kommt die Trulla und da freu ich mich drauf – die tut mir gut. Vor allem ist da kein Druck – sie muss zwar raus, aber wenn es dann nur kurze Runden sind, ist das auch ok.

Die letzten Tage war ich auch immer sehr froh meine Bonsai-Tiger zu haben. Ich weiß nicht was ohne sie wäre. Ihre Nähe ist grad so wichtig und die einzige, die ich annehmen kann.

 

Veröffentlicht unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik | Kommentare deaktiviert für Dienstag

Montag

Wohnungstermin. Ist irgendwie – schwierig. Mit dem Vertretungsbetreuer läuft das sehr viel flüssiger und wir schaffen auch deutlich mehr.

Danach musste ich mich erstmal hinlegen und hab auch tief und fest geschlafen.

Ansonsten immer noch im Versuch mich wieder etwas auf die Beine zu stellen.

Immerhin: ich hab wieder ein Wohnzimmer!

Veröffentlicht unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik | Kommentare deaktiviert für Montag

Wochenende

Das „out of order“ wirkt nach. Gestern mit K. getroffen, mehr war nicht möglich, war aber ok.

Heute also viel Ruhe, viele Kastanien sortiert und eingeschnitten (merke für die Zukunft: die Dinger NICHT in den Kühlschrank packen, da fangen sie an zu schimmeln), die sind grad fertig und ich werde sie gleich futtern bzw schälen und schauen was ich aus dem Rest mache (Maronensuppe ist der aktuelle Favorit – mal sehen).

 

Veröffentlicht unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik | Kommentare deaktiviert für Wochenende

Thera gestern

Das passiert, was ich am meisten befürchtet habe:   dort zusammengeklappt, nicht mehr handlungsfähig, out of order.

Das trifft auch mein Befinden: out of order.

Heute nochmal Baumarkt, weil ich schlicht noch was brauche und es heute mit Betreuer auch gut möglich ist (und sinnvoll,weil Wohnung ginge eh nicht und andere Läden auch eher nicht – Baumarkt verläuft sich ja immer schön).

Morgen hab ich vielleicht die Trulla, das klärt sich aber noch. Die tut mir ja gut.

Zur Thera oder eher dem „out of order“ schreibe ich vielleicht noch extra was – aber im Moment geht es noch um wieder fangen und Boden unter die Füße kriegen.

Veröffentlicht unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik, Therapie | Kommentare deaktiviert für Thera gestern